Cantienica – mit kleinen Bewegungen große Wirkungen erzielen

Dr. Erik Straub, Berlin

 

Inhalt:

Ausgehend von einer eher "lokal" auf die Beckenbodenmuskulatur begrenzten Körperarbeit, hat sich CANTIENICA in den letzten Jahren zu einer ganzheitlichen Methode entwickelt, die das Zwerchfell in den Mittelpunkt der Atmung und Aufrichtung stellt. Wendet man diese Prinzipien konsequent an, dann resultiert daraus eine "Selbsttechnik" die Einblicke in die Zusammenhänge physiologischer und psychologischer Muster erlaubt. Dieser Umstand macht die Methode für jeden zu einer individuellen Herausforderung und Bereicherung. Das aktive Handlungskonzept der Cantienica-Methode wirkt direkt auf die Tiefenmuskulatur und lässt sich wunderbar in den Alltag integrieren. Rückenbeschwerden und Schulterschmerzen kann damit wirksam entgegen gearbeitet werden. An der TU Braunschweig nehmen mittlerweile mehr als 30 Professorinnen und Professoren Einzelstunden in Anspruch. Die Tagung bietet eine gute Gelegenheit, die Methode kennen zu lernen bzw. sich weiter darin zu üben